Der original eDermastamp zum Medical Micro Needling

Die Dermaroller-Therapie (Medical Micro Needling) ist eines der erfolgreichsten minimal invasiven Behandlungskonzepte zur Verbesserung des Hautbildes, ganz besonders bei Narben aller Art.
Die Methode des Micro-Needlings ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert. Sie hat durch den Begriff Collagen-Induktions-Therapie (CIT) oder Perkutane-Collagen-Therapie (PCI) Eingang in die medizinische Literatur gefunden.
Die Collagen-Induktions-Therapie hat sich als eine quasi nebenwirkungsfreie Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur erwiesen.

Ein biologisches Verfahren, das mit den natürlichen Prozessen des Körpers arbeitet

Auf biologische Weise werden die körpereigenen Prozesse der Zellerneuerung angeregt, indem die Haut gezielt mikrofein verletzt wird.

 

Der medizinische Ausdruck für die Wirkung des Mikroneedlings lautet "percutane Kollageninduktion".

Das heißt, dass die körpereigene Kollagenproduktion angeregt wird.

 

Auf den nebenstehenden Bildern können Sie erkennen, dass die Gewebestruktur in tiefen Hautschichten verdichtet wurde ohne Fremdsubstanzen in das Gewebe einzubringen.

Dazu sind mehrere Behandlungen notwendig, die so schonend  sind,  dass Sie durchgehend gesellschaftsfähig bleiben.

 

 

 

Ein kleiner Stempel mit sechs hauchdünnen Nädelchen wird in sehr schneller Frequenz über die Haut geführt. Die winzigen Nadeln verletzen die Oberfläche der Epidermis gerade so, dass die Haut rötet. Natürlich kann der Nadelkopf individuell auf die Haut eingestellt werden, denn die Menschen haben eine unterschiedlich dicke Haut.

 

Es  wird grundsätzlich immer ein steriles und aufkonzentriertes reines Hyalurongel aufgetragen, damit der kleine Needling-Kopf schonend über die Haut gleitet. Durch das needeln dringt das unvernetzte Hyaluron in die kleinen Wunden ein und vernetzt sich dann in den darauffolgenden Tagen und Wochen mit den körpereigenen Feuchthaltefaktoren. Das ist auf keinen Fall zu vergleichen mit einer Hyaluronunterspritzung, die ohnehin unbedingt nur von einem Arzt oder Heilpraktiker durchgeführt werden darf.

 

Beim Needling werden die körpereigenen Prozesse aktiviert, die das Gewebe durch die Neubildung von Zellen aufbauen und Kollagen bilden. Außerdem wird bei dem Verfahren die Bildung von Hyaluronsäure und anderen natürlichen Feuchthaltefaktoren in der Haut angeregt.

Dieser Prozess wird durch die mikrofeinen gezielten Verletzungen ausgelöst, denn was verletzt ist muss repariert werden. So ist der menschliche Organismus angelegt.

Die "Reparatur" ist kein oberflächlicher Prozess, sie erfolgt aus der Tiefe heraus bis hin zu der Neubildung von jungen und frischen Zellen in  der oberen Epidermis. So wird gleichzeitig eine Verfeinerung der Haut erreicht.

Gezielte Unterstützung durch Wirkstoffe


Zusätzliche Wirkstoffe verbessern das Ergebnis, es ist jedoch wichtig, dass nur sterile medizinische Wirkstoffe verwendet werden.

Bei Sonnenschäden wird das Ergebnis durch konzentriertes Vitamin C verbessert, zur Straffung von Gewebe kann organisches Silizium zusammen mit Aminosäuren das Ergebnis verbessern.

 

Bei Pigmentstörungen können die faltenreduzierenden  Peptide ergänzt werden mit depigmentierenden Wirkstoffen, die für eine gleichmäßige Verteilung  des  Melanin sorgen.

 

 

Kann sensible Haut auch behandelt werden?

Bei sehr sensibler Haut sollten zunächst einmal die Gründe dafür geklärt werden. Häufig ist es durch gezielt eingesetzte medizinische  Kosmetik möglich, die Empfindlichkeit deutlich herabzusetzen.

Wenn es sich "nur" um Unverträglichkeiten auf bestimmte Wirkstoffe handelt, kann ohne diese Substanzen gearbeitet werden.

Ob ein Mikroneedling sinnvoll ist, entscheidet immer das Beratungsgespräch und die gründliche Anamnese.

Die Vorteile des Mikroneedlings mit

 

eDermastamp

  • Gezielte Mikroverletzungen ohne zusätzliche Hautschäden an der Oberfläche
  • Völlig natürliches Aussehen, keine optischen Veränderungen der Gesichtsform
  • Anhaltende Verbesserung der Hautstruktur
  • Sie sind jederzeit gesellschaftsfähig
  • Die Behandlung kann nach einigen Monaten wiederholt werden, um den Alterungsprozess viele Jahre zu verzögern
  • Anregung biologischer Prozesse im Körper
  • Die Haut wirkt lebendig, frisch und gesund
  • Nach der ersten kompletten Gesichtsbehandlung können auch Teilbehandlungen durchgeführt werden (z.B. Lippenbereich)